PaulSeins.de

Ich liebe Montag | Blog Challenge #2

8. März 2016 von Paul Schmuck | Keine Kommentare

Montag, ein Tag den viele nicht mögen, vereinzelt sogar hassen – Ich liebe ihn.

Warum? Montage bieten einem die Chance die gesamte Woche so zu gestalten, das man als Freelancer immer einen gut strukturierten Terminkalender hat, ToDo’s werden festgelegt, sowie über OmniFocus, Slack und Trello Projekte aktualisiert bzw. neu ausgerichtet und das ist toll – die Chance sollte jeder für sich nutzten. Dazu das pünktliche Aufstehen: 6:57 Uhr, oder wenn ich mal ausschlafe, dann eben 7:17 Uhr. Mails lesen, Frühstücken und los starten mit der eigentlichen Arbeit. All das, jeden Tag, 7 Tage die Woche.

Mein MacBook und ich - ein unzertrennliches Team für meine Arbeit

Mein MacBook und ich – ein unzertrennliches Team für meine Arbeit

Gestern startete mein „lovely“ Montag gleich mit einem sehr spannenden HTML5 Projekt, welches mich dazu bringt auch immer wieder mal in eines meiner tollen HTML5-Bücher zu schnuppern. Somit bilde ich mich während meiner Arbeit unbewusst weiter und kann so am Ende dem Kunden eine mehr als aktuelle Website abliefern – Gefällt mir und dem Klienten natürlich auch, da einfach alles funktioniert und auf dem aktuellsten Stand der Technik ist.

Addison-Wesley | HTML5 | ISBN: 978-3827330734

Addison-Wesley | HTML5 | ISBN: 978-3827330734

Was zu meiner Arbeit noch dazu gehört und nicht weg zu denken ist: Musik und Sport…
Ich habe die Liebe zu SoundCloud wieder entdeckt. Das liegt an dem YouTube Meister Casey Neistat. Regelmäßig gucke ich seine Videos. Da er in vielen Bereichen wirklich eine Inspiration für mich ist, werde ich sehr wahrscheinlich auch noch die restlichen 300 Videos schauen… 🙂
Die verwendete Musik aus seinen Videos stammt überwiegend von SoundCloud, wo es mittlerweile unzählige Liste gibt mit den verwendeten Titeln…

Auch nicht zu vergessen – Bewegung bzw. Sport, das befreit den Kopf von dem doch sehr anstrengenden Job den man macht. Hier ging es gestern auch wieder rund:

Mein Schindelhauer Hektor

Mein Schindelhauer Hektor

Mein Cusotm-Aufbau von Schindelhauer – dem Schindelhauer Hektor, welches ich mit den Jungs von den BikeDudes aus Berlin-Friedrichshain zusammen gestellt und aufgebaut habe. Ein sehr empfehlenswertes Geschäft – Ein Besuch lohnt sich. Genug der Werbung 🙂

… Mein zweiter offizieller Blog-Post zur Blog Challenge mit Stefan ist nieder geschrieben.
Ich freue mich auf Morgen. Habt spaß und macht was aus eurem Tag!!!

.:: Out for today, see you tomorrow, pieps ::.

Lifestyle, Fixed 42, Training und Co

5. März 2016 von Paul Schmuck | Keine Kommentare

Wie der Ein oder Andere vielleicht schon mitbekommen hat, werden wir in naher Zukunft an den Fixed42 World Champs in Berlin teilnehmen. Im Zuge dessen werden vermehrt Videos entstehen die ich hier nach und nach veröffentlichen werde.

Die ersten Videos sind bereits erstellt, habt einfach Spaß dabei, genießt ein bisschen Lifestyle, Spaß mit und Ohne Fahrrad. 🙂

Save the date | 19.06.2016 – Fixed42 World Champs in Berlin

15. Dezember 2015 von Paul Schmuck | 3 Kommentare

Der RadRace Veranstaltungskalender ist für kommendes Jahr prall gefüllt.
Die Anmeldungen für nahezu jedes Rennen geöffnet. So auch für das am 19. Juni 2016 stattfindende Fixed42 World Championships Rennen in Berlin.

Veranstaltungen des RadRace 2016 | Quelle: http://twitter.com/RadRace

Veranstaltungen des RadRace 2016 | Quelle: http://twitter.com/RadRace

4 Freunde und ich, Paul, werden uns dort die Kante geben und das Feld versuchen aufzumischen. Die ersten Trainings starten ab kommender Woche, wie ich in unserem Team schon heraus hören konnte…

Aber vorab – worum geht es eigentlich?
Was ist dieses „Fixed42“?

Weiterlesen →

Schindelhauer Viktor – eine entstandene Liebe

11. August 2015 von Paul Schmuck | Keine Kommentare

Seit September 2014 bin ich auf meinem „Dienstfahrzeug“, dem Schindelhauer Viktor unterwegs.
Für mich war nach 3 mal Eurobike und ein paar Bier später, mit dem CEO von Gates Carbon Drive, klar das mein „Stadtrad“ mal einen Gates-Antrieb haben soll.

Ich hatte die Firma Schindelhauer bis dato gar nicht auf dem Schirm, zumindest wusste ich nicht das sie so „clean“ Designte Räder produzieren die meinem Anspruch aus Design, Funktionalität und dem gewissen Extra entsprechen. Ende September 2014 war es dann soweit und ich besuchte ein paar Kumpels in Ihren Store, der im übrigen mehr als Empfehlenswert ist – BikeDudes Berlin.

Was ich auch nicht wusste, sie sind einer der wenigen „Haupt-Händler“ von Schindelhauer.
Mein Besuch sah vor, sich das ein oder andere Rad mit dem „neuen“ Gates-Antrieb mal genauer anzusehen. Gemacht, getan…
Nach ungefähr 3 Stunden und einigen Testfahrten später verließ ich den Laden mit einem neuen Schindelhauer Viktor unter dem Popo… Geplant war das so eigentlich nicht 😉

Was soll ich sagen – Seitdem begleitet mich das Rad eigentlich überall hin – ins Büro, klassische Touren um den Ein oder Anderen See, zu Kunden und wieder nach Hause, und letztlich die Fahrt zum Supermarkt. Kurzum ich habe diesen Sontag den 10 tausendsten Kilometer mit dem Rad absolviert.

Weiterlesen →