PaulSeins.de

[Review] Mammut Gipfelgrat Jacket aus Polartec® NeoShell®

| 29 Kommentare

Seit dem 29.06.2012 bin ich Besitzer einer Mammut Gipfelgrat Polartec NeoShell Jacke.
Ich möchte Euch hier die ersten Eindrücke der Jacke mit dem neuen Polartec® NeoShell® Material schildern. Der Bericht geht dabei auf das neue Material ein, ich werde vergleichen und letztlich das Jacket als Solches beschreiben bzw. bewerten.

Dabei fange ich ganz theoretisch an – Was ist eigentlich Polartec NeoShell und wie arbeitet dieses Material…

Zum Vergleich – Das normale Membran einer Hardshell-Jacke:
Normalerweise brauchen Membrane herkömmlicher Hardshell-Jacken Wärme und Druck innerhalb eines Stoffes, um wirklich gut zu funktionieren. Dass heißt man muss schon ziemlich doll schwitzen, bis das Mikroklima unterhalt der Jacke soviel Druck und Wärme erzeugt, das die Feuchtigkeit nach aussen „gedrückt“ wird. Mit anderen Worten: Atmungsaktivität wird hier durch Diffusion erreicht. Dieses Verfahren ist seit eh und je eigentlich unverändert…

Das Polartec® NeoShell® Membran:
Polartec® NeoShell® arbeitet anders: Mit der sogenannten „Submikronfaser-Membran“ von Polartec®, funktioniert der Feuchtigkeitstransport auf Grund der zirkulierenden Luft und nicht über den Druck- Wäremeunterschied der herkömmlichen Membran. Ein ständiger Luftaustausch lässt Feuchtigkeit nach außen entweichen. „Polartec® NeoShell® liefert jetzt das Beste aus beiden Welten“, so die Werbeaussage seitens Polartec®.

Funktionsweise Polartec® NeoShell® Membran

Der Stoff der Jacken ist dabei so weich und dehnbar wie der einer „normalen“ Softshell-Jacke, jedoch bringt Polartec® NeoShell® die zusätzlichen Werte einer Hardshell mit sich, nämlich die vollständige Wasserdichtigkeit, zusätzlich zu den guten Atmungseigenschaften.

Man könnte theoretisch also sagen, dass das Polartec® NeoShell® Material die wasserdichte und atmungsaktive Lösung für alle Outdoor-Freaks ist…

Die Mammut Gipfelgrat Jacke.
Von allen 3 großen Anbietern die derzeit gute bis sehr gute NeoShell Jacken anbieten, hebt sich die Gipfelgrat Jacke ein wenig ab. Dies beginnt bei den technischen Feinheiten, geht weiter im Gewicht und endet schlussendlich im Preis…

Die Mammut Gipfelgrat ist im Vergleich zu den beiden nennenswerten Konkurrenten „Rab – Strech Neo“ und „Marmot Zion Jacket„, die schwerste, sowie die teuerste Jacke im Feld.

Das Gewicht ist nicht der „Isolation“ der Jacke geschuldet, sondern viel mehr das die Mammut Gipfelgrat die robusteste Jacke im Feld ist. Sie zählt zu der „EigerExtreme“ Serie von Mammut, der HighEnd Serie des Herstellers.

Die Highend-Produkte der Mammut Extreme Serie entsprechen dem neusten technologischen Stand und stehen für technisch-kompromisslose Funktionalität am Berg.

Anders ausgedrückt und übersetzt aus dem „Marketing-Deutsch“: Die Jacke macht alles mit, egal wohin man geht, fällt und kriecht – Klingt gut, wie ich finde 🙂

Das Gewicht wird laut Hersteller mit 779gr angegeben. Und zugegeben das klingt schon heftig und nach einem Panzer. Wer zieht in diesem Preissegment eine Jacke an, die so schwer ist, wie 3 Hardshell Jacken zusammen?!?
ABER… Hier sollte man nicht vergessen, die Mammut Gipfelgrat Jacke ersetzt theoretisch 2 Jacken. Einmal die Softshell und die Hardshell Jacke, die aus dem Rucksack gekramt werden muss, wenn es ungemütlich wird. Hier haben Träger der NeoShell Jacken definitiv die Nase vorn, denn sie klettern oder wandern einfach weiter, während die restlichen Mitstreiter anfangen in Ihrem Rucksack zu kramen…

Die technischen Feinheiten sehen dabei wie folgt aus:

  • Innovative Waterproof Soft Shell-Jacke mit atemberaubendem Feuchtigkeitsmanagement.
  • Das robuste Material eignet sich für alle wilden Bergtouren
  • 3-Punkt-Kapuzenreguliersystem mit horizontalem und vertikalem Gummizugverlauf
  • Verstärkter Kapuzenschild, der heftigen Windböen standhält
  • Ergonomisch auf die Kletterbewegung abgestimmte Frontreach-Ärmelpassform
  • Erweiterte Armsaumverstellung mit Velcro-Umlenksystem zum vollständigen Abdichten des Ärmelsaums
  • Vorverlegte 2-Wege-Unterarmbelüftung bietet optimierten Wärmeausgleich
  • Einwandfreie Bedienung der Fronttaschen dank Rucksack- und Klettergurtkompatibler Taschenposition

Dabei möchte ich auf einige Punkte etwas genauer eingehen:
Das Feuchtigkeitsmanagement, die Wasserdichtigkeit, die Kapuze und das Velcro Umlenksystem.

Feuchtigkeitsmanagement / Wasserdichtigkeit
Bei den derzeitigen Temperaturen haben es jegliche „Funktionsjacken“, sei es Hardshell oder Softshell nicht leicht. Es regnet viel und zwischenzeitlich sogar recht stark und die Temperaturen dabei liegen trotzdem weit über 15 bis 20 Grad. Da kommen Membrane wie GoreTex und Co schnell an Ihre physikalischen Grenzen…

Ich habe vor ein paar Tagen einen „Feldversuch“ gestartet und habe an Tag X mehrfach das Regenradar studiert um dann bei 24 Grad Aussentemperatur und Starkregen ein wenig spazieren zu gehen… Das Ganze habe ich bei folgender Klamottenausstattung gemacht: Ich hatte eine Hardshell-Hose an, meine Hanwag Treter und obenrum ein normales T-Shirt.
Darüber, also „next-to-t-shirt“, eine Hardshell und später dann die Mammut Gipfelgrat Jacke.

Ergebnis: Bei Tragen der Hardshell Jacke hatte ich nach recht kurzer Zeit den Eindruck das die Jacke „undicht“ ist, was natürlich nicht stimmt… Aber dadurch das die Aussentemperaturen so hoch waren und es wie verrückt regnete stieß die Membran einfach an Ihre Grenzen. Ich stand im eigenen Saft…

Einige Stunden später bei erneutem Starkregen, zog ich die Mammut Gipfelgrat Jacke an. Das Ergebnis war überraschend. Ich habe geschwitzt und das nicht wenig. Ich merkte das sich auch hier Kondenz bildet, aber bei weitem nicht so stark wie bei der Hardshell Jacke. Die Gipfelgrat Jacke trug sich nach ca. 20 Minuten schnellem gehen schon wesehentlich angenehmer als es die Hardshell tat.

Zu Hause angekommen, zog ich die Jacke aus, schüttelte sie einmal und sie war trocken. Keine Spur von aufsaugendem Regen im Material. Der Lotus-Effekt machte hier seinem Namen alle Ehre…

Zur Wasserdichtigkeit sei hier gesagt, das die Leute von „Alpinfieber“ einen Starkregentest gemacht haben, der mich irgendwie beeindruckt hat. 🙂
Vielleicht lag es an der Art wie sie es taten… (-> Video ansehen)

Den realen Test hat die Jacke bei mir auf jeden Fall bestanden. Das hat der Starkregen der letzten Tage / Woche bewiesen. Ebenso sei gesagt das ich mit der Jacke auch vor einer Weile 2 1/2 Stunden auf dem Balkon stand als es hier unermüdlich geschüttet hat. Ergebnis war auch hier das Gleiche – Trockene Haut. So muss das und so erwartet man es eigentlich auch.

Abperlendes Wasser | Mammut Gipfelgrat Jacket

Die Kapuze:
Zu der Kapuze der Mammut Gipfelgrat kann man schlicht weg nur sagen „Wow“. Sie lässt sich über die schon klassischen 3 Punkte justieren, ist Helmtauglich und der verstärkte Kapuzenschild ist mit einer zusätzlichen Leiste verstärkt, sodass dieser eine dauerhafte Form der Kapuze vorgibt.
Die Kapuze lässt sich ebenfalls als Nackenschutz benutzen. Schließt man die Jacke komplett, lässt die Kapuze dabei unten, stellt sie jedoch, über die „Schnüre“ etwas fester, schmiegt sich sie sich weit hoch an den Nacken.

Vorgeformte Kapuze mit zusätzlicher Verstärkung im Schild

Vorgeformte Kapuze mit zusätzlicher Verstärkung im Schild

Velcro Umlenksystem
Umlenksysteme für den Ärmelsaum gibt es viele. Viele sind teilweise nicht zu gebrauchen. Sie gehen bei kleinster Bewegung auf, man bleibt am Rucksack hängen, sie sind offen, oder sie lassen schlicht weg Wasser durch sobald man bei Regenschauern den Arm hebt.

Bei dem hier verwendeten Velcro Umlenksystem ist auf Stabilität gesetzt worden.
Nach unten hin wird der Saum immer größer, sodass auch bequem Handschuhe darunter passen. Das System zum Schließen bzw. abdichten wird hier über einen Plastikriemen realisiert. Dadurch ist es möglich mit einer Hand an der Schlaufe zu ziehen und den Bereich vollkommen abzudichten!!! So bleibt Wasser wirklich vollständig draußen.

Das Umlenksystem für den Armsaum in geöffneten Zustand

Das Umlenksystem für den Armsaum in geöffneten Zustand

Durch die zusätzlich angeschnittene Form des Ärmels liegt dieser akkurat auf dem Arm bzw. Handgelenk auf. Er stört selbst bei vollkommener Dichtigkeit kein bisschen.

Gesamtfazit
Die Mammut Gipfelgrat Jacke ist eine wunderschöne anzusehende Jacke die sich zudem auch super tragen lässt.
Das verwendete Polartec NeoShell ist ein Material das bisher einer Hardshell-Jacke ebenwürdig ist, dies hat meine Trekking-Tour im Elbsandsteingebirge gezeigt, wo ich diese Jacke bei den „gemeinsten“ Bedingungen getragen habe.

Dadurch kann ich sagen das sie sehr Robust ist, bei Dauerregen auch einem 12KG Rucksack trotzte und trotzdem vollkommen Dicht war. Die Atmunsaktivität ist wirklich etwas ganz anderes als man es von Hardshell Jacken mit der verwendeten GoreTex Membran kennt. Die Kapuze und das Velcro Umlenksystem möchte ich nicht mehr missen…

Weitere Informationen zur „Mammut Gipfelgrat“:

Werbefilm zur Gipfelgrat-jacke:

Regentest von Alpinfieber.net

Mammut Eiger Extrem Werbekampagne:

Schlusssatz
Für alle die, die etwas leichtes bei „High-Activity“ suchen, ist die „Mammut Felsturm Half-Zip“ vielleicht die richtige Wahl… (-> Review lesen)

Die Mammut Gipfelgrat ist die eierlegende Wollmilchsau unter den wasserdichten, robustesten und atmungsaktivsten Softshell Jacken, jedoch mit dem Kompromiss des Gewichtes, dafür hält sie fast allem stand.

Danken möchte ich an dieser Stelle den Mitarbeitern des Mammut Store Berlin – Sie haben mich wirklich sehr gut beraten. Hier merkt man das selbst die Mitarbeiter in den Stores die Marke Mammut leben – Wirklich Klasse!!!

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...
[Review] Mammut Gipfelgrat Jacket aus Polartec® NeoShell®, 4.4 out of 5 based on 32 ratings

Mammut Gipfelgrat Jacket

Mammut Gipfelgrat Jacket
8

Funktion

10.0 /10

Qualität & Verarbeitung

10.0 /10

Passform

7.5 /10

Gewicht & Packmaß

5.4 /10

Preis- & Leistungsverhältnis

7.0 /10

Pros

  • Sehr Robust
  • Armabschlüsse lassen sich sehr gut regulieren
  • Tolle Kapuze
  • Wasserdicht
  • Vielseitig einsetzbar

Cons

  • Material sehr fest, dadurch nicht immer bequem
  • Etwas kurz geschnitten
  • Packmaß
  • Recht hohes Gewicht

Autor: Paul Schmuck

Mein Name ist Paul. Ich bin Betreiber dieses Blogs, Leidenschaftlicher Mountain Bike 4Xer, Webentwickler und begeistert von "Mutter" Natur... Besucht auch mein Profil auf Google+ oder Twitter. Bleibe Up-To-Date in dem du meinen Newsletter abbonierst. Dies kannst du hier tun.

29 Kommentare

  1. Also wenn du nicht von Mammut gesponsert bist…
    Zu einem seriösen Test gehört auch das Ansprechen von negativen Punkten. Bei deinem „Test“ ist hiervon nicht die Rede, was sehr stark an der Seriosität zweifeln lässt.
    „Es ist alles echt super!!!“

    GD Star Rating
    loading...
    • Hi „Kritisch“,
      also auch wenn es vielleicht für Dich so klingen mag, aber ich werde nicht von Mammut gesponsert, da sich Mammut beim Sponsoring auf den Alpine- und Kletterbereich beschränkt… und wie vielleicht unschwer zu erkennen ist, habe ich damit recht wenig zu tun… 😉

      Zu der Jacke selbst:
      Ich habe fast 1 Jahr lang überlegt ob ich mir die Gipfelgrat Jacke zulege oder nicht. aufgrund des Preises, sowie aufgrund des noch recht jungen Materials „Polartec NeoShell“…

      Ich habe mich, wie man ebenfalls unschwer erkennen kann, für die Jacke entschieden. Und das hätte ich nicht getan, wenn zu viele „Negativpunkte“ enthalten gewesen wären.

      Einzig und allein das Gewicht ist eine Sache für sich, aber das habe ich auch geschrieben.

      GD Star Rating
      loading...
  2. Hi Paul,
    Sorry will dir echt nicht zu nahe treten. Trotzdem bin ich nicht überzeugt. Vermute eher Guerilla Marketing von Mammut. Da du trotz der happigen Preise, wie du ja selbst schreibst, auch noch die Felsturm Und Eiswand Jacket offensichtlich gereviewt

    GD Star Rating
    loading...
    • …Und damit wohl auch besitzt.
      Trotzdem viel Spaß.
      Nicht persönlich nehmen aber vernünftige Tests findet man in Fachzeitschriften. Z.B. Noröna Falketind ist Testsieger in Alpin bei Hardshells weit vor Mammuts Nordwand Jacket, deren Imprägnierung nach nur 2 Wäschen erheblich nachließ.

      GD Star Rating
      loading...
      • Jepp, gebe ich Dir definitiv recht.
        Obwohl Noröna leider sehr nachgelassen hat, was den Kunden-Support angeht 🙁

        Aber prinzipiell bitte nicht vergessen:
        Wir reden hier von einem „Review“ und nicht von einem „Produkttest“. Das betrifft alle 3 Mammut-Produkte. Es handelt sich hier nicht um professionelle Darstelllungen, sondern um eine private Darstellungsweise meinerseits. Das die nicht objektiv für alle sind, sollte die logische Folge daraus sein, oder? 😉

        GD Star Rating
        loading...
    • Du trittst mir da nicht zu nahe, keineswegs.

      Letztlich muss es jeder für sich selber entscheiden, wer wofür wie viel Geld ausgibt… um das mal so plump zu sagen.

      Da ich damals bei der Entscheidung, diese 3 Kleidungsstücke zu kaufen, lange nach Infos gesucht habe und zwar nach Infos die nicht überall zu finden sind, habe ich dies hier anhand von Bildern veröffentlicht um eventuell anderen zu zeigen: „Hey, das ist was für Euch“ oder gerade auch nicht…

      Zudem ist es so das ich sehr viel draußen bin, auf Contests rum tingle, Strecken mit baue und dazu selber sehr aktiv Rad fahre in unterschiedlicher Art und Weise. Dadurch war es bei mir schon immer so das eine Jacke nicht funktioniert…

      Hinzu kommt, das wenn man mal Probleme mit einem Produkt hat, mir sehr am Herzen liegt, das mir geholfen wird und vor allem auch zugehört wird, und man nicht als dummer Kunde da steht… Das ist für mich mit Grund warum ich im „Hochpreissegment“ bei Mammut angekommen bin…

      In meinem Sport ist soetwas teilweise wichtig für die Gesundheit… Da kann man dann nicht 5 Wochen darauf warten das eine eventuell kaputte Jacke oder 2. Schicht irgendwann zurück geschickt wird, sondern wenn was ist, gehe ich in den Shop, und komme glücklich wieder raus. Es ist einfach das Gesamtpaket was da stimmig ist.
      Und da weiß ich wovon ich rede, bei 15 Jahren Extremsport. 😉

      …für all das gibt dann auch gerne einen Cent mehr aus.

      Auch wenn es Dich vielleicht nicht überzeugt, aber vielleicht siehst du jetzt warum, wieso, weshalb… Das hat dann auch nichts mit irgendwelchem Marketing seitens Mammut zu tun.

      Cheers

      GD Star Rating
      loading...
  3. Pingback: [Review] @Mammut Felsturm Half-Zip Jacket | PaulSeins.de

  4. Pingback: [Review] Mammut Nordwand Jacket | PaulSeins.de

  5. Pingback: Goodie-Paket von @mammut erhalten | PaulSeins.de

  6. Hi,

    dein Test ist ja schon etwas her.

    Hast du die Jacke noch?

    Wie würde dein Fazit aussehen?

    Würde mich sehr interessieren da ich zz den Kauf in Betracht ziehe.

    Grüße

    Peter

    GD Star Rating
    loading...
    • Hi Peter,
      Danke für deinen Kommentar.
      Ja, die Jacke besitze ich noch. Ich musste auch gerade lange überlegen wie denn mein Fazit mittlerweile aussehen würde.

      Nach nun bald 2 Jahren und sehr viel tragen, ist die Gipfelgrat Jacke einer der Jacken die es auch ein zweites mal in den Schrank schaffen würde. Sie hat vorne links mittlerweile eine sehr starke Abnutzung, da ich dort mal sehr extrem über den Track gerutscht bin, aber jede andere Jacke hätte das nicht überlebt, eine Hardshell schon garnicht, da dies ein Mix aus Lehm, Rollsplitt und richtigen Steinen war.

      Die Imprägnierung habe ich natürlich das ein oder andere Mal erneuert, aber sonst kann ich nur sagen, klasse Jacke, der tollste Kragen überhaupt, da er allein steht, ohne das man dafür einen fleece darunter braucht etc.

      Mir fällt da einfach nichts negatives ein und auf. Abriebspuren sind auch keine da, wasserdicht ist sie nach wie vor, alle Klettverschlüsse funktionieren, die YKK Zipper ebenso…

      Würde dir ja gern etwas negatives zum Vorschein bringen, kann ich aber nicht 🙂

      …was steht noch zur Auswahl bei dir? Hattest du die gipfelgrat mal an?

      GD Star Rating
      loading...
      • Hi,

        cielen Dank für die Antwort.

        So richtig habe ich keine Auswahl. Suche Ersatz für meine in die Jahre gekommene Montura Jacke.

        Hatte die Gipfelgrat an, passt wie angegossen, auch mit dicker Fliesjacke drunter, hatte L an, bei 189cm und 82 kg, sportliche Figur.

        Einzig der Preis ist halt so eine Sache, drum habe ich nach dem Langzeitfazit gefragt. 450€ sind viel wenn die Jacke nur ein Jahr hebt, 450€ sind günstig wenn die Jacke nach 3-4 Jahren immer noch taugt.

        Hast mir weitergeholfen, danke.

        Jetzt wart ich bis sie im Netz günstiger angeboten wird, ansonsten kauf ich sie im mai in samnaun im Mammut outlet 😉

        GD Star Rating
        loading...
        • Hallo Peter,
          ja das Preisschild ist so eine Sache, das stimmt.

          Ich muss aber sagen das ich mittlerweile nicht mal Ansatz darüber nachgedacht habe die Jacke zu ersetzen, zu tauschen etc. Ich denke das sie noch eine ganze zeit lang ein treuer Begleiter sein wird. Somit „relativiert“ sich das mit dem Preis wieder ein wenig…

          Gib mir mal ein Feedback bitte, wenn du das gute Stück erworben hast, respektive ein Foto. Ich freue mich immer darüber 🙂

          GD Star Rating
          loading...
  7. Wird gemacht!

    Versprochen!

    GD Star Rating
    loading...
  8. So,

    seit gestern befindet sich die Jacke in meinem Besitz 😀

    Leider ist es aktuell deutlich zu warm (kein Mensch braucht T-Shirt Wetter).

    Sobald es das Wetter zulässt werde ich wie versprochen berichten.

    Aktuell kann man die Jacke recht „günstig“ bekommen. Lediglich bei der größe L, brauchte ich auch, wirds schwierig. Letztlich hab ich für eine neue, online 291 € gezahlt, was mich sehr erfreut hat und bei dem gebotenen wohl mehr als ok ist!

    Grüße Peter

    GD Star Rating
    loading...
    • Hallo Peter,
      Erstmal Gratulation zur neuen Jacke 🙂
      In welcher Farbe hast du sie genommen? Schwarz oder cyan?

      Und ja, wer braucht schon T-Shirt Wetter? Die Klamotten wollen ja auch getragen werden, hihi.

      Der Preis, der ist verboten gut.
      Auch wie du selbst schon schreibst, bei dem was man dafür geboten bekommt, mehr als ok.

      Bin auf deinen ersten Eindruck gespannt.

      Lieben Gruß, Paul

      GD Star Rating
      loading...
  9. Hi,

    in schwarz, cyan kam für mich nicht in Frage. Ist mir zu „laut“ die Farbe, für meinen Geschmack sind auch die Taschenreißverschlüsse bei der schwarzen in dem grellen Blau grenzwertig. In schwarz kann man sie auch mal in der Stadt tragen ohne gleich total aufzufallen.

    Bericht kommt spätestens im Herbst!

    Ich geh jetzt mal auf den See ne Runde SUP’en!!!

    Grüße

    GD Star Rating
    loading...
    • Ja, das stimmt. In schwarz kann man sie auch mal ausserhalb der „harten“ Outdoor-Altivität tragen, wie du schon sagst, ohne gleich als „Brüllwürfel“ identifiziert zu werden 🙂

      Klasse, ich bin gespannt auf deinen Bericht.

      SUP – da musste ich doch glatt mal Google beauftragen, was das ist. Kannte den Ausdruck garnicht, aber nun es mir auch klar. 😉
      Das macht bestimmt richtig spaß, vom Trainingseffekt mal ganz abgesehen. Gefällt mir

      GD Star Rating
      loading...
  10. Hi, hatte die jacke in Wales heute an und wir waren bei normalem Regen ca 15 Minuten unterwegs. Als ich anschließend wieder im Auto saß ist mir aufgefallen das die jacke an denn schultern innen schon nass war obwohl ich keinen Rucksack trug… Hat das auch schon jemand anderes so beobachtet?

    GD Star Rating
    loading...
    • Hallo Flo,
      Tut mir leid, da muss ich passen. Kenne das so nicht. Das einzige was ich generell kenne, ist bei bestimmten Temperaturen feucht wird von innen heraus, aber nicht durch wasserdurchlässigkeit von außen.

      Wie warm war es denn und was hast du unter der Jacke getragen?

      GD Star Rating
      loading...
  11. Hallo
    Ist die Gipfelgrat auch eine Alternative als Winterjacke für jeden Tag? Ist die warm genug mit normalem Tshirt und Pullover?

    GD Star Rating
    loading...
    • Hallo Stephan,
      die Frage ist nicht so einfach zu beantworten, wie sie eingangs klingt.
      Warum? Ich trage im „städtischen“ Winter lieber eine dicke Daune, wenn man viel steht und sich letztlich kaum bewegt ( Städtebummel etc ).

      Wenn ich mich allerdings normal Bewege trage ich bis ca. -3 grad nur einen Fleece und ein T-Shirt unter der Gipfelgrat. Die Gipfelgrat-Jacke ist in der Hinsicht keine Winterjacke im klassischen Sinne, sie speichert deine eigene Wärme recht lange, von selbst wärmen tut sie aber nicht, wie es beispielsweise eine Daune macht.

      Ich hoffe irgendwie geholfen zu haben. Wenn weitere Fragen sind oder irgendetwas unklar war, einfach Fragen 🙂

      GD Star Rating
      loading...
      • Als Winterjacke definitiv nicht geeignet keine Isolierung nur als äußere Schicht zu gebrauchen.

        Mittlerweile hat sich rausgestellt das meine Jacke undicht war ich habe vom Händler bergfreunde.de das Geld komplett erstattet bekommen. Super Service danke!

        GD Star Rating
        loading...
        • Hi Flo,
          Das würde ich so nicht zu 100% unterstreichen. Im Winter ist die Jacke total klasse, gerade bei Wanderungen und Klettereien. Die Atmungsaktivität des polartec Neoshell ist schon toll. Aber als reine stadtjacke und dazu als Winterjacke im klassischen Sinne nicht zu gebrauchen bzw. nur bedingt, das stimmt wohl.

          Darf ich fragen wo deine Gipfelgrat undicht war? Habe meine nun fast 2 1/2 Jahre, und lediglich am Saum ein Problem, das kam aber durch Gurt und Rucksack…

          GD Star Rating
          loading...
  12. Jetzt habt ihr beide, wie befürchtet, mir meine letzte Hoffnung genommen. Dann muss ich mich wohl nach einer anderen Jacke umsehen. Schade… Sieht einfach klasse aus.

    GD Star Rating
    loading...
    • Na ja besser als das du einen fehlkauf in der Preisklasse machst, aber die jacke ist wie eine dicke Softshell ohne fleece innen.

      @ Paul, bei mir war die Jacke an der Schulter komplett undicht, sie war in Benutzung ohne rucksack und war nach zehn Minuten durchnässt. Siehe meinen Beitrag weiter oben…
      Mammut hat Geld erstattet weil keine Jacken mehr verfügbar waren.

      Ich habe jetzt eine Rab Jacke mit neoshell, die ist super aber noch viel dünner…

      GD Star Rating
      loading...
  13. Tja – gerade ist mir bewudft geredwon, dass es auch sehr moderne Formen kryptischer Kirchensprache gibt. Was soll sich ein Audfenstehender unter „der worship le4uft“ vorstellen? Ich weidf nicht, was damit gemeint ist, auch wenn es nett klingt.

    GD Star Rating
    loading...
  14. Pingback: [Review] Mammut Ultimate Nordpfeiler Jacket | PaulSeins.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.