PaulSeins.de

[Review] Arc’teryx Alpha FL Jacket

| Keine Kommentare

Heute gibt es mal ein kleines Review zu einer Arc’teryx Jacke – Der Arc’teryx Alpha FL.

Allgemeines / Historie

Die Alpha FL Jacke der kanadischen Schmiede Arc’teryx hat in den letzten 3 Jahren eine kleine (R)evolution hinter sich. Die Alpha FL startete als minimalistische Jacke mit verbautem GoreTex Active Laminat. Die Fast and Light-Serie im Bereich der Jacken wurde bei Erscheinen des GoreTex Active Laminates neu eingeführt. Die Alpha FL wurde sehr schnell zu einem Kassenschlager in der Urbanen Outdoor Szene, sowie für Ultralight Hiker. Kein Wunder, denn die Jacke war eben auch eine echte Arc’Teryx und nicht nur eine Notfalljacke, sehr leicht, extrem atmungsaktiv, jedoch auch mit der Eigenschaft nicht besonders robust zu sein, aufgrund des verbauten GoreTex Active und dem dazu gehörigen Oberstoff. Jedoch sollte dies bei vielen „Done in a day“-Aktivitäten nicht von hoher Priorität sein.

Dezenter Aufdruck des GoreTex Pro Logos, welches genauso reflektiert wie das Arc'teryx Logo.

Dezenter Aufdruck des GoreTex Pro Logos, welches genauso reflektiert wie das Arc’teryx Logo.


Mit Vorstellung des neuen GoreTex Pro Laminats, woran die Firma ARC’TERYX maßgeblich beteiligt war, widerfuhr die Alpha FL Jacke eine kleine Wiedergeburt. Sie wurde mit dem neuen Laminat ausgestattet und behielt trotzdem Ihren Minimalismus des ActiveShell Vorgängermodells.

Packsack der Alpha FL neben einem iPhone 5(s)

Packsack der Alpha FL neben einem iPhone 5(s)


Heraus gekommen ist eine waschechte GoreTex Pro Jacke mit 40D Oberstoff, einer bis zu 30% besseren Atmungsaktivität und dem wie auch schon von anderen Arc-Jacken bekannten Ausstattungsmerkmalen. Auf Pit Zips kann dank der hohen Atmungsaktivität verzichtet werden. Zudem kann die Alpha FL Jacket in dem mitgelieferten Packsack verstaut werden und lässt sich so an einen Klettergurt und/oder Rucksack hängen.

Aus Überzeugung setzen wir ausschließlich hochwertige, extrem belastbare Funktionsmaterialien ein. Das verwendete N40p-X GORE-TEX® Pro 3L besticht durch leichten, strapazierfähigen und wasserdichten Schutz bei hervorragender Atmungsaktivität. Der hochfeste Nylon-Oberstoff ist leicht und robust und verfügt über exzellente wasserabweisende Eigenschaften.

Aufgrund des Minimalismus wird die Jacke nicht nur sehr leicht, nachgewogen 309 Gramm, sie wird auch atmungsaktiver bei gleichbleibender Stabilität, da weniger Tapes und Reissverschlüsse verbaut werden.
Die klassischen Features von Arc’terx, wie das patentierte HARNESS HEMLOCK™ INSERT-System, die bekannten WATERTIGHT™ VISLON FRONT ZIPPER, der HELMET COMPATIBLE STORMHOOD™, sowie der markante Schnitt bleiben der Jacke trotzdem erhalten. Die Alpha FL ersetzt seit diesem Jahr zudem die Alpha LT, die die gleichen „Stoff-Werte“ aufwies, jedoch 3 weitere Taschen und Unterarm-Zipper besaß. An deren Stelle trat die Alpha AR, welche die gleichen Ausstattungsmerkmale erhalten hat, jedoch eine andere Passform besitzt… Oh man…, ich schweife ab – Back to Topic – sorry 🙂

Material, Bauweise, Passform

Für die wasserdichte, atmungsaktive Konstruktion verwendet Arc’teryx seine bewährte Mikronahttechnik und schmale Nahtbänder, die nur 8 mm beziehungsweise 13 mm breit sind. Auf diese Weise wird das Materialgewicht verringert und – dank deutlicher Reduzierung der klebstoffversiegelten Bereiche – die Atmungsaktivität erhöht. Das Ergebnis: wie oben schon beschrieben eine sehr geschmeidige Jacke mit einem Minimum an Nähten und Gewicht und einem Höchstmaß an Atmungsaktivität und Bewegungsfreiheit – eben auf das Wesentliche reduziert.

Den Schnitt beschreibt Arc’teryx als körperbetont – Ich empfinde den Schnitt als Mix aus Körperbetont und lässig. Man könnte wahrscheinlich dazu auch „regular“ sagen. Die Jacke sitzt locker über dem Fleece bzw. der Kunstfaser oder Daune. Sie engt keineswegs ein und rutscht dank der HEMLOCK Inserts nicht nach oben. Zu weit geschnitten ist die Alpha FL, trotz der recht lässigen Form, trotzdem nicht. Die Ärmel sind sehr lang, was im „Alltag“ etwas hinderlich ist, beim Rad fahren, Klettern, Hiking und anderen Aktivitäten wo sich viel bewegt wird und die Hand die Hosentasche verlässt, ist das wiederum als sehr angenehm zu empfinden. Die Armabschlüsse – Nicht so weit geschnitten wie ich es von der Mammut Nordwand her kenne – trotzdem sehr präzise Vorgeformt, Laser-ge-cuttet und fest mit dem Gegenstück verbunden, ergeben sie eine Einheit die wunderbar schließt, nicht aufgeht, kein Wasser durch lässt und zusätzlich nicht ins Gewicht fällt – auch hier – eben auf das Wesentliche reduziert.

Armabschlüsse der Alpha FL - Dezent und auf das wesentliche Reduziert.

Armabschlüsse der Alpha FL – Dezent und auf das wesentliche Reduziert.

Gut zu erkennen die kleine Wulst - dies sind die Hemlock-Einsätze die nach Bedarf ebenfalls entfernt werden können.

Gut zu erkennen die kleine Wulst – dies sind die Hemlock-Einsätze die nach Bedarf ebenfalls entfernt werden können.

Die Taschen

Taschen gibt exakt eine und das ist die Brusttasche. Telefon, Powerriegel und Co finden dort Ihren Platz, sehr viel mehr aber auch nicht. Die Tasche ist gut platziert und hat eine angenehme Höhe.

Zipper & Zipper-Garage der Brusttasche der Arc'teryx Alpha FL

Zipper & Zipper-Garage der Brusttasche der Arc’teryx Alpha FL

Die Kapuze

Arc’teryx Kapuzen sind bekanntlich ein Alleskönner – so auch hier.
In einem früheren Review schrieb ich mal das mir die StormHoods im Hinterkopf zu groß sind, das ist hier ebenfalls so, aber mit deutlicher Besserung. Ich habe den Eindruck das Arc’teryx mittlerweile mehr Spielraum lässt bei der Kapuzenregulierung, denn es ist die erste Jacke mit StormHood bei der ich die Kapuze so reguliert bekomme das sie mir auch Ohne Helm passt. Den Frontbereich, sowie den Hauptbereich der Kapuzen finde ich nach wie vor absolut spitze. Die Kapuze reicht bis tief in das Gesicht ohne die eigentliche Sicht einzuschränken, dreht bei Bewegung mit und bei richtig viel Regen fließt das Wasser seitlich herab und nicht vor das Gesicht. Kapuzenmission mehr als erfüllt – TOP

Eingearbeitetes "Fleece" im Nacken | Schmiegt sich sanft und stützt zusätzlich den Übergang zur Kapuze.

Eingearbeitetes „Fleece“ im Nacken | Schmiegt sich sanft und stützt zusätzlich den Übergang zur Kapuze.

Weitere Details & Fazit

Sehr viel mehr kann man über die Jacke gar nicht schreiben, denn mehr gibt es nicht…
Die Arc’teryx Alpha FL ist minimalistisch – in allen Bereichen – toll zu tragen und sie erfüllt Ihre Aufgaben mit Bravur.
Arc’teryx hat mit der Integration des GoreTex Pro Lamintas die Messlatte für leichte Hardshell Jacken wieder ein Stück nach oben bewegt. Ich habe noch nie eine so wunderbar verarbeitete Jacke gesehen die so dezent und perfekt daher kommt. Alle Features die sie besitzt sind dezent, funktional und bis in das letzte Detail durchdacht. Für normale Hiking-Touren, Rad fahren, oder Klettereinsätze ist die Jacke ideal und man muss sich nicht Sorgen, das sie bei Fels- und Rucksackkontakt kaputt geht. Bei Langen Touren würde ich persönlich zu einer anderen Jacke greifen, auch aufgrund der Taschen, aber selbst das sollte die Alpha FL ohne Probleme mitmachen. Schwere Rucksäcke, Felskontakt und Co – kein Thema für die Alpha FL.

Angeboten wird die Jacke in 3 Farben:

Arc'teryx Alpha FL | Carbon Copy

Arc’teryx Alpha FL | Carbon Copy

Arc'teryx Alpha FL | Chipotle

Arc’teryx Alpha FL | Chipotle

Arc'teryx Alpha FL | Mantis Green

Arc’teryx Alpha FL | Mantis Green

Der Preis von 349€ geht dabei voll in Ordnung, wie ich finde. Da gibt es ganz andere Kandidaten…

Video der Arc’teryx Alpha FL

Ein weiterer toller Testbericht der Alpha FL Jacke ist ebenfalls bei den Kollegen von Outdoorgearlab zu finden. Klick mich

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...
[Review] Arc'teryx Alpha FL Jacket, 4.9 out of 5 based on 14 ratings

Arc'teryx Alpha FL Jacke im Test

Arc'teryx Alpha FL Jacke im Test
9.88

Funktion

10/10

    Qualität & Verarbeitung

    10/10

      Passform

      10/10

        Gewicht & Packmaß

        10/10

          Preis- & Leistungsverhältnis

          10/10

            Pros

            • Sehr leicht
            • Passform ist sehr gut
            • Tolle Kapuze
            • Grandiose Verarbeitung
            • Preis- Leistung sehr gut

            Cons

            • Das Material Raschelt recht laut
            • Nur eine Tasche (Brusttasche)
            • Packsack etwas klein

            Autor: Paul Schmuck

            Mein Name ist Paul. Ich bin Betreiber dieses Blogs, Leidenschaftlicher Mountain Bike 4Xer, Webentwickler und begeistert von "Mutter" Natur... Besucht auch mein Profil auf Google+ oder Twitter. Bleibe Up-To-Date in dem du meinen Newsletter abbonierst. Dies kannst du hier tun.

            Schreibe einen Kommentar

            Pflichtfelder sind mit * markiert.