PaulSeins.de

Radl Tour

| Keine Kommentare

Gestern kam meine Freundin Toni auf die Idee eine Radtour zu machen.

Coole Sache, dachte ich, kannste endlich dein Radl mal a bissl warm fahren.
Also rauf aufs Rad und ab ging die Luise 😉
Folgende Strecke haben wir hingelegt: Start war die Landsberger Allee in Friedrichshain, höhe SEZ. Weiter ging es in Richtung Frankfurter Tor über die Boxagender Straße weiter zum Treptower Park.
Im Treptower Park war ein kurzer Halt eingeplant zum Crepes essen 🙂 Als das verdrückt war, fuhren wir weiter durch den Treptower Park entlang der Spree. Letztendlich kamen wir am Adlergestell raus. Kurz bei Aldi gehalten die Trinkblase des Rucksacks befüllt und weiter in Richtung Wuhlheide, besser gesagt ins FEZ. Dort angekommen haben wir erstmal festgestellt wie geil es doch früher war dort auf dem "Indiana-Spielplatz" rum zu toben.

Ein Eis später ging es dann weiter. Wir fuhren den regulären Weg zur S-Bahn wieder raus aus dem FEZ und dann weiter in Richtung Köpenick. Da der Innovationspark Wuhlheide am Wochenende geschlossen ist sind wir kurzer Hand durch den Wald geheizt. Fuhren durch millionen Kleingartenanlagen um dann entlang der Wuhle am Forum Köpenick raus zu kommen.

Ich war überrascht, aber mein Orientierungssinn wusste nach wie vor wo wir waren – hihi. Da wir ursprünglich in die Müggelberge wollten, ich aber die Route vom S-Bahnhof Köpenick nicht mehr im Kopf hatte, entschieden wir uns einfach in Richtung Müggelheim zu fahren – mal sehen wo wir raus kommen… Also fuhren wir der Buslinie X69 hinterher – Bahnhofstr., Seelenbinderstr., Salvador-Allende-Str. und dann rauf auf den Müggelheimer Damm.

Nach ca. 20 bis 25 Minuten haben wir uns dann kurzer Hand entschlossen, dass das Endziel das Café Rübezahl wird. Gemacht getan.
Also saßen wir dann ne gute Stunde draußen auf der Terasse mit einem kühlen Bier in der Hand.
Ab da an war es wie Urlaub – unglaublich.
Wir waren so dermaßen entspannt und glücklich… Ich glaub ich hätte in diesem Moment alles unterschrieben 😉

Der Rückweg sah ähnlich aus.
Wir fuhren direkt am Wasser entlang in Richtung Köpenick zurück – ich wusste gar nicht das es dort ne richtige Inline Strecke gibt und selbst an MTB Fahrer ist gedacht worden. Neben der eigentlichen Strecke führen ab und an einige kleine Cross Country Passagen entlang – welche ich liebend gern als "Kurz-Dual-Strecke" missbraucht habe – also mit 45 k/mh durch den Wald-grrr, scheen.
Letztlich kamen wir am Krankenhaus Köpenick raus, fuhren wieder der Buslinie X69 entlang und landeten, nachdem wir den Mellowpark passierten, wieder am S-Bahnhof Köpenick. Danach ging es erstmal völlig unspektakulär weiter in Richtung Karlshorst. Wieder durch den Wald, am Innovationspark vorbei, auf die Waldowallee.

In einem kleinen Park, nähe der Rheingoldstraße trafen wir uns dann mit einem Freund & Kollegen…
Erstma ne halbe Stunde Pause : )Nach der langen und unterhaltenswerten Pause fuhren wir dann zu dritt in Richtung Friedrichshain zurück. Über Rummelsburg, Hans-Loch Viertel und und und, landeten wir dann "leicht" kaputt wieder in unsererm Kiez.
Das erste was wir taten, war Essen. Dann Badewanne und danach sofort ins Bett 🙂

Mal am Rande. Durch die zick zack aktionen und jeglichem Umfahrungen mit dem Radl haben wir gestern eine Gesamtstrecke von fast 54 Kilometern hingelegt. Dabei ist bitte zu beachten, das meine Freundin mit einem normalen Diamant Radl unterwegs war und ich mit einem MTB Dirt/Street Bike.
Beide Räder sind für solche "Touren" eigentlich nicht gerade geschaffen, aber spaß gemacht hat es trotzdem 😉

Hier noch ein paar Fotos vom gestrigen Tag:

es kann los gehen es kann los gehen... Im Treptower Park FEZ - Wuhlheide FEZ - Wuhlheide FEZ - Wuhlheide FEZ - Wuhlheide Vorfahrt... :) Cafe Rübezahl Cafe Rübezahl Da Müggelsee Da Müggelsee

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...
Radl Tour, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Autor: Paul Schmuck

Mein Name ist Paul. Ich bin Betreiber dieses Blogs, Leidenschaftlicher Mountain Bike 4Xer, Webentwickler und begeistert von "Mutter" Natur... Besucht auch mein Profil auf Google+ oder Twitter. Bleibe Up-To-Date in dem du meinen Newsletter abbonierst. Dies kannst du hier tun.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.